Deine Katze hat ständig Hunger? Diese 8 Ursachen kommen in Frage!

Katze hat ständig Hunger

Deine Katze hat ständig Hunger - ist das bedenklich?

Klar, wenn eine Katze nichts mehr frisst, machen wir uns als Halter natürlich Sorgen, ob mit der Samtpfote etwas nicht stimmt. Doch auch das Gegenteil ist ein Grund zur Sorge, denn ein übermäßiger Appetit ist meist ein Anzeichen für gesundheitliche Probleme deiner Mieze. Aber auch andere Gründe kommen für den Heißhunger deiner Katze in Frage. In diesem Beitrag erfährst du, welche Ursachen es haben kann, wenn deine Katze ständig Hunger hat und was du in diesem Fall tun kannst.

1. Ständig Hunger durch Wurmbefall

Du bemerkst, dass deine Katze extrem viel frisst, aber dennoch nicht zunimmt? Bei diesem unstillbaren Heißhunger solltest du in jedem Fall aufmerksam werden und der Ursache auf den Grund gehen, insbesondere dann, wenn der Hunger in Kombination mit Durchfall auftritt. Dann leidet deine Mieze höchstwahrscheinlich unter einer Infektion mit Würmern. Dass deine Katze dabei Gewicht verliert liegt daran, dass die Würmer alle wichtigen Nährstoffe aufnehmen, bevor der Körper deiner Mieze selbst die Chance dazu hat.

Besonders Freigänger-Katzen sind anfällig für Würmer, da sie oft in Kontakt mit infizierten Lebewesen wie Mäusen oder Ratten kommen. Neben den typischen Beschwerden wie dauerhaftem Appetit sowie Durchfall kannst du auch in den Ausscheidungen deiner Fellnase anhand der Reste von Faden- oder Bandwürmern erkennen, ob deine Katze unter einem Wurmbefall leidet. 


Der Weg zum Tierarzt ist in diesem Fall unumgänglich, doch keine Sorge – Würmer können in den allermeisten Fällen gut und schnell mithilfe von Medikamenten behandelt werden, sodass deine Mieze schon bald wieder gesund und der Heißhunger gestillt ist.

Katze ständig Hunger Durchfall

2. Katze hat immer Hunger bei Schilddrüsen-Erkrankungen

Nicht nur Würmer sind ein Verursacher von gesteigertem Appetit. Ein weiterer Auslöser dafür kann in der Schilddrüse deiner Katze liegen. Vor allem dann, wenn deine Katze viel frisst, aber dennoch Gewicht verliert, liegt der Verdacht nahe, dass möglicherweise eine Schilddrüsenüberfunktion daran Schuld hat. Bei dieser Erkrankung produziert die Schilddrüse deiner Mieze zu viele Hormone, was bei ihr zu einem erhöhten Stoffwechsel und dadurch zu einer Gewichtsabnahme führt. Deine Katze kann also so viel essen wie sie will und nimmt dabei dennoch ab.

❤ Wichtig ❤


Da sich bei einer Schilddrüsenüberfunktion auch der Herzschlag deiner Katze erhöht, hat diese Erkrankung nicht nur Gewichtsverlust sondern im schlimmsten Fall auch Herzerkrankungen sowie die Belastung anderer Organe zur Folge.


Darum solltest du in jedem Fall einen Tierarzt aufsuchen, wenn deine Katze ohne ersichtlichen Grund an Gewicht verliert, denn eine Schilddrüsenüberfunktion kann heute mit Medikamenten sowie einer speziellen Ernährung sehr gut behandelt werden.

3. Hunger durch Verdauungsprobleme

Manchmal schlägt deiner Katze schlichtweg etwas auf den Magen. Viele Miezen reagieren dann mit Durchfall und Erbrechen, sei es aufgrund einer Infektion oder einer Entzündung des Magen-Darm-Traktes. Manche Magen-Darm-Erkrankungen haben zur Folge, dass deine Katze die für sie so wichtigen Nährstoffe aus ihrem Futter nicht mehr verwerten kann, weshalb sie umso mehr frisst, um den Nährstoffmangel wieder auszugleichen.

Das ist insbesondere bei entzündlichen Darmerkrankungen der Fall. Massiver Gewichtsverlust gepaart mit gesteigertem Appetit sowie Durchfall und Erbrechen sind in vielen Fällen Anzeichen einer Magen-Darm-Erkrankung. 


Darum solltest du deine Katze genau beobachten und bei einer ausbleibenden Besserung der Symptome so schnell wie möglich mit deiner Katze zum Tierarzt gehen. Dieser wird deine Katze gründlich untersuchen und dann eine passende Behandlung für die Magen-Darm-Erkrankung deiner Mieze finden.

Katze hat immer Hunger

4. Diabetes als Grund für ständigen Hunger

Diese Krankheit steht bei vielen nicht auf dem Schirm, wenn es um den gesteigerten Appetit ihrer Katze geht. Dabei kann eine Diabeteserkrankung starke Auswirkungen auf den Körper deiner Samtpfote haben. Leidet deine Katze unter Diabetes, ist ihr Körper nicht mehr in der Lage, Glukose in Energie umzuwandeln, was einen steigenden Blutzuckerspiegel zur Folge hat. Katzen, die an Diabetes erkrankt sind, haben häufig Übergewicht, da sie nicht mehr aufhören können zu fressen.

Dürfen Katzen Apfel essen

Ein erstes Anzeichen, dass deine Katze unter dieser Krankheit leidet, ist neben dem gesteigerten Hungergefühl auch ein erhöhter Durst. Suche bei diesen Anzeichen unbedingt einen Tierarzt auf, der feststellt, ob deine Katze wirklich unter Diabetes leidet. 


In diesem Fall bekommt deine Mieze wie auch Menschen mit dieser Erkrankung Insulinspritzen verabreicht. Doch auch eine Ernährungsumstellung kann zu einer wesentlichen Besserung der Krankheitssymptome beitragen, sodass deine Katze schon bald an Gewicht verliert und die Heißhungerattacken der Vergangenheit angehören.

"Eine Ernährungsumstellung hin zu hochwertigem, zucker- und getreidefreiem Futter, kann zu einer deutlichen Besserung bei vielen Krankheiten und deren Symptomen beitragen."

5. Katze hat ständig Hunger - Diagnose: Darmkrebs?

Eine eher seltene, aber dennoch nicht zu unterschätzende Ursache für einen vermehrten Appetit, der mit Gewichtsverlust sowie Erbrechen und Durchfall einhergeht, ist Darmkrebs. Oft sind es ältere Katzen, die darunter leiden. Bei dieser Krankheit sorgen Tumore dafür, dass deine Katze die wichtigen Nährstoffe nicht mehr in ausreichendem Maße aufnehmen kann und dadurch stark an Gewicht verliert, obwohl sie ganz normal frisst. Auch wenn du nicht vom Schlimmsten ausgehen solltest, ist es immer ratsam, bei einem nicht erklärbaren Gewichtsverlust den Tierarzt aufzusuchen, damit dieser auch schlimmere Krankheiten wie Darmkrebs ausschließen kann.

6. Fressen aus Langeweile

Nicht immer sind gesundheitliche Probleme die Ursache für einen vermehrten Appetit einer Katze. Bestimmt kennst du es von dir selbst: Du sitzt zu Hause auf dem Sofa und das Fernsehprogramm ist nicht gerade sonderlich spannend. Dabei greifst du dann zur Chipstüte, da die Knabberei deine Langeweile für den ersten Moment stillt, da du nun mit Essen beschäftigt bist.

essen aus Langeweile
Katze Hunger aus langeweile

So geht es auch unseren Katzen, wenn sie sich langweilen. Denn diese essen manchmal nicht nur aus Hunger, sondern schlichtweg aus Langeweile. Solltest du das bemerken, ist es umso wichtiger, deine Katze im Alltag mehr zu fordern. Biete deiner Mieze genügend Abwechslung und gelegentlich neues Katzenspielzeug, baue regelmäßige Spielstunden in euren Alltag ein und sorge auch für die geistige Auslastung deiner Fellnase, zum Beispiel mit Intelligenzspielzeug.

7. Minderwertiges Katzenfutter

Deine Katze frisst und frisst, aber scheint einfach nicht satt zu werden? Dann solltest du auch überlegen, ob es vielleicht an deinem Katzenfutter liegt, welches du deiner Mieze fütterst. Eine ausgewogene Ernährung ist für jede Katze essentiell, um ihren Nährstoffbedarf zu decken. Leider füttern viele Katzenhalter ihren Tieren nur minderwertiges Katzenfutter mit einem viel zu geringem Fleischanteil oder ungesunden Füllstoffen. Dann ist es kein Wunder, wenn eine Katze den ganzen Tag nur am Fressen ist, da ihr einfach alle wichtigen Nährstoffe, die sie zum Leben braucht, fehlen.

Qualität zählt!


Achte darum bei der Ernährung deiner Katze darauf, ihr nur Futter mit einem hohen Fleischanteil zu füttern, welches zudem frei von Zucker, Getreide und künstlichen Zusatzstoffen ist. Bekommt deine Katze in ihrem Futter alles, was für eine gesunde und artgerechte Ernährung wichtig ist, wird sie auch nicht mehr den Bedarf haben, den ganzen Tag zu fressen.

Katze immer Hunger Futter

8. Junge Katzen haben ständig Hunger

Hast du ein Kitten bei dir aufgenommen, gilt eine Ausnahme für das Fressverhalten. Denn Kitten dürfen immer so viel fressen, wie sie möchten. Schließlich brauchen sie die Nahrung, um gut zu wachsen und sich zu einer gesunden erwachsenen Katze zu entwickeln. Darum brauchst du dir bei einem verfressenen Kitten absolut keine Gedanken machen, da dieses Verhalten komplett normal ist. Sorge deshalb dafür, dass deine kleine Katze jederzeit genügend Futter zur Verfügung hat, auch wenn du gerade nicht im Haus bist. Denn die Regel für Kitten lautet: Es ist erlaubt, soviel zu fressen, wie in den Katzenmagen passt.

Dürfen Katzen Obst fressen

Was jetzt tun?

Zunächst solltest du bei einem veränderten Fressverhalten deiner Mieze gesundheitliche Ursachen abklären lassen, da diese oft der Grund dafür sind, dass deine Katze einen ungestillten Appetit hat. Ist bei deiner Katze medizinisch alles in Ordnung, ist es wichtig, auch die psychischen Ursachen unter die Lupe zu nehmen. Sorge darum dafür, dass deine Katze sich zu Hause nicht langweilt oder gar einsam fühlt. Ist dahingehend alles in Ordnung, solltest du das Katzenfutter unter die Lupe nehmen, welches oft die Ursache für ein ununterbrochenes Fressen von Katzen ist. Vielleicht kann schon eine Futterumstellung das Problem vollständig beseitigen.